Mittwoch, 14. Januar 2015

Treffen Vorstand Netzwerk Europaschulen mit KM Heiligenstadt



Der Vorstand des Netzwerkes Europaschulen Niedersachsen traf sich Anfang Januar mit Kultusministerin Heiligenstadt in Leer zu einem Meinungsaustausch. Das Netzwerk erläuterte der Ministerin ihre Aufgaben und Anliegen. Dabei ging es vor allem um die Frage, wie die Europaschulen in ihrer schulischen Arbeit für die europäische Idee finanziell und personell unterstützt werden können. Die Ministerin dankte dem Vorstand für ihre engagierte Arbeit und versprach sich für die Belange der Europaschulen einzusetzen. Am Gespräch nahmen auch die SPD-Fraktionsvorsitzende Johanne Modder und MdeP Matthias Groote teil, der sich in Brüssel für eine bessere Verteilerquote der Gelder für Erasmus+ Anträge einsetzen will. Im letzten Jahr waren 80 Prozent der Projektanträge der Schulen aus finanziellen Gründen abgelehnt worden.