Montag, 19. Mai 2014

Dialogforum: Global Citizens Movement

Dialogforum: Global Citizens Movement –
Weltbürgerliches Engagement in Niedersachsen neu denken!
 
Samstag, 24.Mai 2014   |   10.00-18.00 Uhr   |   Pavillon Hannover
 
Wie können neue Menschen für Engagement begeistert werden?
Wie werden neue und etablierte Engagierte der Eine-Welt-Arbeit besser vernetzt?
Was macht die Qualität von Engagement aus?
Wie leben wir internationale Solidarität als weltbürgerliche Verantwortung?
Was bringt die neue Bewegung des Global Citizens Movement ein?
 
Inspiriert von den weltweiten Stimmen bewegter Menschen des Global Citizens Movement möchte das VEN-Dialogforum frischen Wind in neue und etablierte Formen weltbürgerlichen Engagements in Niedersachsen bringen und zur Qualitätsentwicklung in diesem Bereich beitragen.
Die neue Bewegung der „global citizens“ versucht die Trennung zwischen Süd und Nord auszuhebeln und beruft sich auf die gemeinsamen Menschenrechte statt auf Wohlfahrt und „Mitleid mit den Armen“. Sie stellt die herrschende Logik von Wachstum, Wohlstand und Entwicklung auf den Kopf und entwirft und erzählt neue Geschichten des Wandels, um Strategien für eine andere Weltgesellschaft hervorzubringen. Diskutieren Sie mit uns über zeitgemäße Formen entwicklungspolitischen Engagements und lassen Sie sich von den Stimmen anderer Engagierter inspirieren!
 
Internationaler Gast: Rene Suša (Slowenien, DEEEP/Concord Europe)
Mit dabei: Videopremiere: „Global Voices Utopista!“
Anmeldung unter: foej@ven-nds.de
Teilnehmendenbeitrag: 5-10 Euro nach Selbsteinschätzung
Kontakt: Christian Cray cray@ven-nds.de
Organisiert vom VEN, Projekt Utopista – Rohstoffgerechtigkeit und das „Gute Leben“!